Was haben ein vergifteter Jesus und ein an Corona erkrankter Osterhasen gemeinsam?
Was haben ein vergifteter Jesus und ein an Corona erkrankter Osterhasen gemeinsam?

Was haben ein vergifteter Jesus und ein an Corona erkrankter Osterhasen gemeinsam?

Corona hält an und viele Aktionen und Angebote können nicht stattfinden. Doch Theo, Anika und Chantal liessen sich davon nicht unterkriegen und kreierten einen Oster-Escape-Room. Es geht darum, dass Jesus am letzten Abendmahl vergiftet werden sollte und der oder die einzige, den ihn retten kann, bist du! Weiter kreierten junge Menschen in Zusammenarbeit mit Mission 21 einen anderen Oster-Escape-Room. Dieser handelt von einem Corona geplagten Osterhasen, dessen vergesslichen Stellvertreter und eine rüstige Rentnerin mit Geheimnissen.

von Jana Waldis

Theo, Anika und Chantal meldeten sich auf den Aufruf Basler Jugendfachstellen hin, um für andere Jugendliche einen digitalen Escaperoom zu erstellen. Es motivierte sie, selbst einmal einen Escape Room zu erstellen und diesen gemeinsam mit Freund*innen zu planen. Gewisse hatten schon selbst einen oder mehrere Escape Room bewältigt und es hatte seinen Reiz, einmal auf der anderen Seite zu stehen. Schon beim ersten Treffen kamen viele Ideen zusammen und jede*r ging diesen dann individuell nach, um sie nachher zu einem Ganzen zusammenzufügen.

So individuell wie die Jugendlichen sind auch die Rätsel, von mathematischem über logisches Denken bis zu Basteln und Falten ist alles dabei. Der Rahmen, welche die einzelnen Rätsel zusammenhält ist das letzte Abendmahl und eine unbekannte Geschichte dahinter. Denn beim letzten Abendmahl wurde sich erzählt, dass jemand versuchen wollte Jesus mit vergiftetem Wein umzubringen. Als Teilnehmer*in des Abendmahls ist es nun deine Aufgabe, dies zu verhindern und den vergifteten Wein ausfindig zu machen. Ob dir das gelingt kannst du im Escape Room selber testen.

“In ihrem Escape Room befindet sich der Osterhase in Quarantäne und kann deshalb nicht rechtzeitig zu Ostern alle Eier und Osternester verteilen.”

Auch Jugendliche des Jugendbotschaftsprogramms von Mission 21 Basel-Stadt haben sich der Aufgabe angenommen einen Escape Room zu kreieren. Auch bei ihnen steht Ostern im Zentrum, jedoch auf eine ganz andere Weise. In ihrem Escape Room befindet sich der Osterhase in Quarantäne und kann deshalb nicht rechtzeitig zu Ostern alle Eier und Osternester verteilen. Zum Glück gibt es einen Ersatzosterhasen, dieser hat jedoch ein Problem: Er kennt den Code nicht, um den Ostereierbau zu finden und da der Osterhase solch hohes Fieber hat, kann er sich auch nicht mehr an die

Codes erinnern. Glücklicherweise hat die Grossmutter des Ersatzosterhasen die Codes auf ihrer Weltreise gesammelt. So müsst ihr nun gemeinsam mit dem Ersatzosterhasen durch die alten Reiseberichte der Grossmutter wühlen und die Codes herausfinden. Schafft ihr das rechtzeitig? Das findet ihr im Escape Room unter folgendem Link heraus: Escape Team: Ostern in Gefahr!

In den virtuellen Escape Room einzutreten ist ganz einfach: Ein kleine Anleitung erscheint, wenn der Link zum entsprechenden Raum geöffnet wird.

———
Hier findest Du zu den beiden Oster-Escpae-Rooms

Ostern in Gefahr (vom Jugendbotschaftsprogramm):
https://www.escape-team.com/play/MI-B6F0-0133
Mission MI-B6F0-0133

Justice for Jesus (von Anika, Chantal und Theo):
https://www.escape-team.com/play/MI-7794-4EB7
Mission MI-7794-4EB7