Atheistin vs. Christin
Atheistin vs. Christin

Atheistin vs. Christin

Anna Rosenwasser war zu Gast bei underkath. Carmela Bonomi hat ihr Fragen vom Netzwerk Minis gestellt und mit ihr über Politik und Religion gesprochen. Doch was denkt Carmela über das Gespräch? Wir haben bei ihr nachgefragt. Ein Interview übers Interview.

von Silvan Maximilian Hohl



Was gefällt dir an Anna Rosenwasser?

Ich finde ihren politischen Aktivismus toll. Vor allem gefällt mir, dass sie auf Instagram aktuelle Abstimmungsthemen behandelt und so junge Menschen für demokratische Prozesse sensibilisiert. Ich finde das für eine funktionierende Demokratie sehr wichtig. Anna nutzt ihren Einfluss für den politischen Diskurs und die Akzeptanz aller Menschen in unserer Gesellschaft.

Anna Rosenwasser, politisch engagierte LGBTQ-Expertin und feministische Autorin

Was hat dir an Anna am meisten imponiert?

Ihr politisches Engagement. Sie exponiert sich mit ihren Meinungen und Haltungen sehr. Dadurch wird sie von vielen Menschen geschätzt, aber auch stark kritisiert. Ich persönlich finde das schwierig. Vor allem, wenn jedes Wort, das man sagt, auf die Goldwaage gelegt wird. Ich teile meine Meinung, wenn mich jemand danach fragt, aber so weit aus dem Fenster lehnen würde ich mich nicht.

Für mich macht einen Menschen aus, was er liebt

Anna Rosenwasser


Wart ihr immer gleicher Meinung?

Ja und nein! Wir sind zum Beispiel gleicher Meinung, dass man Menschen nicht kategorisieren kann. Jeder ist ein Individuum und deshalb einzigartig. Ich gebe ihr auch in dem Punkt recht, was sie über Social Media sagt. Beispielsweise findet Anna Instagram ein grossartiges Instrument, um Menschen zu erreichen, die keine herkömmlichen Medien konsumieren. Gleichzeitig weist sie darauf hin, dass die sozialen Medien konzipiert wurden, um gezielter Werbung schalten zu können und um die User:innen deshalb so lang wie möglich an die App zu binden. Sie selber ist z.B. nie länger als 90 Minuten auf Instagram.

Und wo seid ihr nicht gleicher Meinung?

Anna ist Atheistin und ich bin gläubige Christin. Für mich ist Gott der Sinn des Lebens. Ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Anna Rosenwasser jedoch ist überzeugte Atheistin. Da ist natürlich eine spannende Diskussion schon vorprogrammiert.

underkath-Moderatorin und Interviewerin Carmela Bonomi
Bild von Silvan Maximilian Hohl, underkath.ch 2022

Was konntest du aus dem Interview mit Anna Rosenwasser mitnehmen?

Anna Rosenwasser antwortet auf die Frage, was einen Menschen ausmacht mit: Ein Mensch macht das aus, was er liebt. Ich finde das extrem inspirierend. Ich kenne dies von meinem Glauben. Ich meine, die Bibel sagt selbst, dass das höchste Gebot die Liebe ist: Liebe Gott und deine Mitmenschen wie dich selbst. Das sagt ja wohl alles.


Carmela, vielen Dank für das Interview!


Mit einem offenen aber kritisch prüfenden Blick schweift underkath von der alten Tradition bis hin zur modernen Jugend von heute.
Zum Interview von Anna Rosenwasser: youtube.com/watch?v=L9IeJ25jylU